Recht

Was muss eine Kasse alles können, um rechtssicher zu sein?

Rechtsicheres Kassensystem 1

Das rechtssichere Kassensystem für Kletterwälder

Schon gewusst? Wer ein Kassensystem nutzt, das nicht KassenSichV konform ist, der risikiert eine Strafe von bis zu 25.000 Euro – eine Menge Geld. Doch das ist noch nicht alles: das Finanzamt hat außerdem das Recht, die Umsätze zu schätzen.

Aber was genau ist diese KassenSichV?

 

Rechtssicherheit bei Kassensystemen

Die KassenSichV regelt die “Ordnungsvorschrift für die Buchführung und Aufzeichnung mittels elektronischer Aufzeichnungssysteme”. Der entsprechende gesetzliche Anwendungserlass ist der § 146a AO vom 22. Dezember 2016

Verpflichtend ist die KassenSichV seit Januar 2020 für alle Kassen, die über keine offene Kassenlade verfügen. Sie gilt somit für alle Kassensysteme und Registrierkassen, die elektronisch oder computergestützt arbeiten.

Im Laufe des Jahres wurde die Frist für die Umsetzung bis zum 30. September 2020 verlängert. Seitdem kann die Missachtung des Gesetzes beanstandet und bestraft werden.

 

Was wird geregelt?

Das Kassengesetz schreibt vor, welche Daten durch das elektronische Aufzeichnungsgerät gespeichert werden müssen. Dieses elektronische Gerät nennt sich TSE (Technische Sicherheitseinrichtung).

Im Kassengesetz ist geregelt:

  • dass ein einheitlicher Datenexport bereitgestellt werden muss.
  • dass jeder Geschäftsvorall durch die TSE gezeichnet werden muss.
    Geschäftsvorfälle sind z.B. Bestellungen, Bezahlungen, Stornierungen.
  • welche Daten unbedingt auf einem Kassenbeleg enthalten sein müssen wie z.B. die Seriennummer der Kasse, eine Transaktionsnummer, die TSE-Nummer und einiges mehr.

Damit ist es noch nicht getan.

Die DSFinV-K (Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme) schreibt vor, welche Daten auf welche Weise exportiert werden. Außerdem ist dort spezifiziert, welche Daten auf welche Weise an die TSE gesendet werden sollen.

Das hier ist nur eine grobe Zusammenfassung dieser sehr komplexen Thematik, um dir einen Überblick zu geben. Wenn du dich tiefer in sie einlesen möchtest, findest du am Ende des Artikels hilfreiche Links.

Ist die Waldkasse rechtssicher? Aber sicher!

Um all die Gesetzestexte zu verstehen, ist fast ein Studium notwendig. Für die meisten Kletterwaldbetreiber ist dieses Thema ein Buch mit mehr als sieben Siegeln. Sie möchten einfach eine Kasse, die ihnen die Arbeit erleichtert und dabei rechtskonform ist.

Diese Wünsche – und noch einige mehr – erfüllt die Waldkasse. Um als Nutzer auch bei zukünftigen Änderungen auf der sicheren Seite zu sein, sind in allen Lizenzen Software-Updates inklusive.

Ja, ich bin an der Waldkasse interessiert

Du hast noch offene Fragen oder möchtest die Waldkasse gerne nutzen?
Dann schreib mir eine Nachricht und ich melde mich innerhalb von zwei Werktagen bei dir.

© 2020 Waldkasse.de · Impressum · Datenschutzerklärung

WordPress Image Lightbox